Meinung : Falscher Präsident

-

Wer noch ein Argument brauchte gegen die wechselnde EU Präsidentschaft und für einen vom Europarat für mehrere Jahre fest gewählten Präsidenten, den müsste das Verhalten Silvio Berlusconis gegenüber dem russischen Präsidenten Wladimir Putin überzeugt haben. Der Chef der italienischen Regierung, bis zum Jahresende Präsident der EU, vertritt nicht die Positionen der 15. Und wir schämen uns der Positionen, die er verteidigt. Es ist also an der Zeit, das System zu ändern, damit die Europäer nicht von jemandem vertreten werden, der nicht in ihrem Namen zu sprechen weiß.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben