Meinung : Familie in Minuten

WIE VERWENDEN WIR UNSERE ZEIT?

-

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast, lautet ein alter Spott. Und doch erfahren die Statistiken, die das Bundesamt vorlegt, immer wieder zu Recht das größte Interesse. So auch die über die Zeitverwendung in Deutschland. Tröstliches und Erhellendes lässt sich darin finden. Tröstlich ist, dass wir Deutsche nicht den Rekord im Fernsehkonsum halten. Da sind uns andere überlegen, Finnen, Belgier, Briten. Das heißt: Im Land der Dichter und Denker wird vielleicht doch noch gelesen. Erhellend ist, dass die Deutschen mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen und Väter sich mehr Zeit für ihre Familie wünschen, aber mehr Arbeit im Haushalt für die Familie scheuen. Sie bauen nach wie vor ganz auf die Arbeits und Organisationskraft der Frau. Während sich das selbst kommentiert, ist die Tatsache, dass – deutlich messbar in Minuten – zusätzlich Zeit für die Kinder aufgewandt wird, interpretationsbedürftig. So richtig und gut das prinzipiell ist, es wird bedauerlicherweise auch mit den allgemeinen Lebensumständen zu tun haben, mit der hohen Arbeitslosigkeit zum Beispiel. Das Zeitbudget verändert sich in diesem Fall zwangsläufig. Wenn überhaupt, dann ist daran nur eines tröstlich: Dass man(n) sich in beruflich besseren Umständen daran erinnern und seine Zeit klüger für die Familie einteilen könnte. cas

0 Kommentare

Neuester Kommentar