Meinung : Fantastische Ideen

-

Terror muss, wo er mit freiheitlichen Mitteln aufzuspüren ist, mit ebenso freiheitlichen Mitteln unnachsichtig verfolgt werden. Aber es wäre Zeit für das Eingeständnis, dass die Konfliktlagen dieser Welt zu komplex sind, um mit kurzatmiger Repression und fundamentalistischer Rhetorik gelöst zu werden. Humanitäre Hilfe, Stärkung ziviler Kräfte, fairer Handel – das sind nicht die Ideen von Fantasten, sondern die einzigen Wege aus der Angst. Würden sie gegangen, dann wären auch militärische Mittel im Einzelfall besser zu begründen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben