Meinung : Fernes Kreuz

-

Grund ist wohl weniger die individuelle Gefährdung, die auch andernorts sehr hoch ist, als vielmehr die Symbolhaftigkeit des Anschlags vom 27. Oktober. Er war gegen die Neutralität des IKRK gerichtet, was selbst in Konflikten, wo Regeln nicht viel gelten, ein Tabubruch ist. Die Maßnahme wird als vorübergehend bezeichnet. In Tschetschenien freilich sind seit der Ermordung von sechs IKRKMitarbeitern vor sieben Jahren keine Ausländer mehr ständig präsent. Heute stellt sich ein ähnliches Problem: Wie soll humanitäre Arbeit geleistet werden, wenn diese von Terroristen nicht geduldet wird?

0 Kommentare

Neuester Kommentar