Meinung : Finanzamt

„Datenpanne: Chaos im Finanzamt“

vom 3. November

Beschäftigte der Berliner Finanzämter klagen bereits seit Herbst 2010 über erhebliche Belastungen, die mit dem ELStAM-Verfahren einhergehen. Sie müssen für die von ihnen nicht verursachten Daten-Pannen den Kopf hinhalten. Die ELStAM-Mitteilungen sind für viele Bürger unverständlich und Daten häufig falsch, was zu unnötiger Mehrarbeit in den Ämtern führt. Hinzu kommt, dass die Berliner Finanzämter schon seit langem unterbesetzt sind. Der Gesamtpersonalrat hat deshalb den Finanzsenator aufgefordert, alle Nachwuchskräfte, die 2011 ihre Laufbahnprüfung bestanden haben und nicht weiterbeschäftigt wurden, umgehend einzustellen, um die Arbeitssituation etwas zu entspannen. Das käme den Finanzämtern und den Steuerbürgern gleichermaßen zugute.

Klaus Wilzer, Berlin-Köpenick,

Vorsitzender des Gesamtpersonalrats

der Berliner Finanzämter

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben