Finanzkrise : Am Geld hängt doch alles

Trotz Rettungspaket: Großunternehmen und Mittelstand klagen nach wie vor über Kapitalknappheit. Schuld an der Misere sind aber nicht nur die Banken.

Nun wird auch noch das Geld knapp. Schon jedes zweite Großunternehmen und mehr als jeder dritte Mittelständler klagen, dass sie von den Banken nicht mehr mit genügend Kapital versorgt werden. „Deutschland nähert sich der Kreditklemme“, orakelt das Ifo-Institut, das die Zahlen ermittelt hat. Und das ausgerechnet vor dem wohl schwierigsten Jahr für die deutsche Wirtschaft. Eine Kreditklemme, das könnte der angezählten Konjunktur den Rest geben. Nur mit geliehenem Geld von der Bank schaffen es die Firmen, neue Ideen und Produkte zum Wohle aller zu entwickeln. Aber sind es nicht die gleichen Chaosbanken, die sich erst vom Staat mit Milliarden haben retten lassen und nun die Kredite nicht rausrücken? Dieses Urteil wäre vorschnell. Aus ihrer Sicht handeln die Banken rational. Sie halten das Geld zusammen. Wie in jedem Abschwung. Zudem müssen sie ihre Reserven erhöhen, wollen sie die noch schwelende Krise überleben. Wer Schuldige sucht, sollte sich an die Regierung wenden. Hätte sie Ackermann und Co. zur Teilnahme am Rettungspaket verdonnert, könnte sie die Herren nun stärker kontrollieren. Nicht hilfreich ist es außerdem, wenn der Staat ankündigt, seine Verschuldung hochzufahren. Das Geld, das er braucht, steht für die Wirtschaft erst einmal nicht mehr zur Verfügung. Auch wenn die Koalition im Sinn hat, gegen die Krise zu kämpfen – zunächst verschärft sie die Lage. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar