Flugrouten : Schluss mit Tricks

Traurig. Der Flughafenausbau in Schönefeld war auf dem besten Weg, nach vielen Wirrungen doch noch ein Erfolgsmodell zu werden. Jetzt bringen die Flugrouten den schönen Plan durcheinander.

von

Und es sind nicht allein die Flugzeuge am Himmel, die die Anwohner wütend machen; es sind die Tricksereien, Halbwahrheiten und vielleicht auch Lügen, die damit verbunden zu sein scheinen. Alle seien von den Routenvorschlägen der Flugsicherung überrascht worden, die vorsehen, Gebiete zu überfliegen, bei denen dies bisher nicht geplant war, versicherten die Flughafengesellschaft und die Politiker nach der Veröffentlichtung des Konzepts der Flugsicherung. Und nun stellt sich heraus, dass sich die Flughafengesellschaft bereits 1998 aktiv eingemischt hatte – mit einer Bitte an das Bundesverkehrsministerium, bei der bisherigen Routenplanung bleiben zu dürfen. Also war schon damals klar, dass sich die Routen auch erheblich ändern können. Nur den Betroffenen hat man es nicht gesagt. Umso dringender ist es heute, mit der ganzen Wahrheit herauszurücken und alle, aber wirklich alle, an Bord zu holen. Nur so kann der neue Flughafen doch noch ein Erfolgsmodell werden.

15 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben