Meinung : Folge dem Strom

„Wer wo durchdringt“ vom 15. Februar

Der Autor trifft einen der Nägel auf den Kopf: Die Einflussnahme der Finanzlobby auf die, ihre Branche betreffende legislative Entscheidungen. Selbiges passiert nicht nur in Brüssel, sondern ganz selbstverständlich in Washington, Tokio, London und Berlin.

Das ist nicht wirklich neu, trotzdem wichtig, es öffentlich zu machen! Nur wünsche ich mir mehr: Was sind die tatsächlichen Folgen dieser Einflussnahme, das heißt, wer lenkt die Finanzströme und wohin? Wer partizipiert daran und in welcher Höhe? Und bitte nicht den diffusen Begriff „Finanzmarkt“. Welche Institute sind es? Wer steckt dahinter? Namen! Und noch etwas in aller Kürze: Wohin, an wen fließen eigentlich die sogenannten Hilfsgelder für Griechenland? Irland, Portugal? Diese Staaten dürfte doch bestenfalls als Transitländer genutzt werden – oder?

Rolf Brüning, Berlin-Schöneberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben