Meinung : Freude vor dem Sturm

-

Sage niemand, die Deutschen neigten geschlossen zur Miesepetrigkeit. Zumindest die Unternehmer werden immer euphorischer – jetzt ist die Stimmung schon so gut wie seit anderthalb Jahrzehnten nicht mehr, das zeigt der Geschäftsklima-Index des Ifo-Instituts. Kein Wunder, denn die Firmen verdienen prächtig, was in den Jahren seit 2000 eher die Ausnahme war. Doch zugleich kehrt in den Betrieben Ernüchterung ein: Sie wissen, dass die Party schon bald vorüber sein dürfte – deshalb schrauben sie ihre Erwartungen an die kommenden Monate bereits wieder zurück. Dafür gibt es eine Reihe von Gründen: das teure Öl, die vermutlich weiter steigenden Leitzinsen oder den nicht eben billigen Tarifabschluss in der Metallindustrie. Obendrein bekommen die Firmen eine um drei Punkte höhere Mehrwertsteuer verpasst – ausgerechnet von einer Regierung, die sich im Koalitionsvertrag vornahm, die Konjunktur in Fahrt zu bringen. Dass sie einen für deutsche Verhältnisse beachtlichen Aufschwung damit mutwillig ausbremst, bekommt Schwarz-Rot am heutigen Mittwoch von den sechs großen Wirtschaftsinstituten im Frühjahrsgutachten bescheinigt. Hält die Koalition wider besseres Wissen an ihrem Plan fest, darf sie sich nicht beschweren, wenn demnächst die Miesepetrigkeit auch die Firmen erfasst. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben