Meinung : Frieden schaffen mit rostigen Waffen

apz

Zum Thema Umfrage: Bundeswehreinsatz in Afghanistan abbrechen?
Dokumentation: Die Bundeswehr im Einsatz
Fotostrecke: Deutsche Soldaten in Afghanistan
Hintergrund: Bei Auslands-
einsätzen getötete Bundeswehrsoldaten
Nach allem, was wir zur Stunde wissen, ist der Tod der fünf dänischen und deutschen Soldaten in Kabul nicht auf mangelhafte Ausrüstung zurückzuführen. Aber die dem tragischen Zwischenfall folgende Debatte über den Zustand der Bundeswehr war unausweichlich. Die politische Führung sieht sich immer massiver mit dem Vorwurf konfrontiert, sie mute der Truppe Einsätze mit unzureichender und veralterter Ausrüstung zu. Verteidigungsexperten des Parlamentes und Offiziere fordern nun, die Internationale Schutztruppe für Afghanistan auch mit gepanzerten Fahrzeugen bis hin zum Leopard II auszurüsten. Bislang sah die langfristige Planung der Bundeswehr das nicht vor. Man glaubte, schnelle Eingreiftruppen müssten vor allem beweglich sein. Stellt sich nun heraus, und beim Mazedonieneinsatz wurde eigentlich schon der Beweis erbracht, dass Panzerunterstützung sinnvoll sein könne, bekommt die Bundeswehr ein neues Beschaffungsproblem: Der Airbus A 400 M, von dem Rudolf Scharping mehr als 70 Stück beschaffen will, kann den Leopard nicht transportieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben