Meinung : Frolleinwunder

„Ein Zwölf-Pfundskerl“ vom 26. November

Im Februar 1942 wurde ich in Berlin-Tegel-Süd als Zwölf-Pfund-Kind meiner Eltern Frieda und Alexander geboren. Es war eine Hausgeburt, da der Schnee meterhoch lag und keine Straßenbahnen bzw. Autos fuhren. Die Hebamme kam viel zu spät, und meine Mutter hat das alleine durchstehen müssen, denn mein Vater stand an der Ostfront. Er fiel am 18. Februar 1943, ohne mich zu sehen.

Christa Weisner-Jahnel,

Berlin-Lichtenrade

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben