Meinung : Frühjahrsputz

-

Vor einem Jahr war Gerhard Schröders verunglückte Rede auf der Sicherheitskonferenz von vielen missverstanden worden. Das lag vor allem an der zerstörten Vertrauensbasis zwischen Deutschen und Amerikanern. Und damit ist schon benannt, was sich seitdem verändert hat: Nach der ersten Besuchsrunde Angela Merkels bei den wichtigsten Partnern geben beide Seiten einander wieder einen gehörigen Vertrauensvorschuss. Diese neue Atmosphäre transatlantischer Kooperation beschränkt sich aber nicht auf Deutsche und Amerikaner. In München zählte die französische Verteidigungsministerin Michèle Alliot-Marie alle die Konflikte und Herausforderungen auf, die dem Westen geblieben oder im vergangenen Jahr entstanden sind – vom anhaltenden Kampf gegen den Terror über Irans Atomprogramm bis zu dem sich immer deutlicher abzeichnenden Aufstieg Chinas und Indiens. Die Botschaft war klar: Angesichts all dieser Probleme und der Geschwindigkeit, mit der sich die internationale Staatenordnung verändert, kann sich der Westen keinen Streit mehr im eigenen Haus leisten. clw

0 Kommentare

Neuester Kommentar