Meinung : Ganz Berlin ist eine Wette

-

Darauf hätte vor fünf Jahren wohl niemand auch nur einen Cent gewettet: Berliner Wohn- und Geschäftshäuser sind so begehrt, dass sich Käufer aus aller Herren Länder bei den Eigentümern die Klinke in die Hand geben. Sie kaufen, möglichst viel, möglichst schnell. Die Lage spielt dabei kaum noch eine Rolle. Die Berliner reiben sich die Augen: Kann man mit Wohnungen in Neukölln wirklich Geld machen? Aber natürlich, antworten die Käufer, denn in keiner anderen Metropole der Welt kosten Immobilien so wenig wie in Berlin. Und das wird sich bald ändern – denn Berlin gehört die Zukunft. Diese Zuversicht ist eine gute Nachricht, denn die Hauptstadt hat Investitionen bitter nötig – auch auf dem Wohnungsmarkt. Freilich wird so manchem Berliner mulmig bei dem Tempo dieser Entwicklung. Denn der Kaufrausch hat den Finanzinvestoren zu Marktmacht verholfen. Und die nutzen sie auch aus, um ihre Renditeziele zu erreichen: Sie sanieren, verkaufen, und vermieten zu höchstmöglichen Preisen. Betroffene Mieter stöhnen über die höhere Belastung, denn die Einkommen in der Stadt wachsen kaum. Doch nur wenn sich das ändert, werden die Finanzinvestoren ihre Wette auf die Zukunft Berlins gewinnen. ball

0 Kommentare

Neuester Kommentar