Meinung : Gefährliches Spiel

NAME

„El Periódico de Catalunya“ (Barcelona) meint zu Präsident Bushs Nahost-Rede:

Es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass die Bush-Vorschläge der Routine des Hasses und des Todes in Nahost ein Ende setzen können. Der Plan des US-Präsidenten ist auf gefährliche Weise parteiisch. Washington fordert nicht, dass Jassir Arafat und Ariel Scharon gemeinsam abtreten, um eine neue Ära einzuleiten. Bush bietet vielmehr an, dass die arrogante Strategie Scharons einen bequemen Sieg davonträgt. Ein gefährliches Spiel, das den Nahen Osten einer Friedenslösung kaum näher bringen wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar