Meinung : Generation Hoffnung

WULFF IST MINISTERPRÄSIDENT

-

Die eine fehlende Stimme wird Christian Wulff verschmerzen können – wenn er nach allen diesen Jahren in der Warteschleife nur einen Gegner in den eigenen Reihen hat … Gleichviel, Wulff ist jetzt Ministerpräsident, und auf dem langen Lauf zu sich selbst und zur Macht hat er einen wichtigen Etappensieg geschafft. Aber weil Politik Marathon ist, wie der neue Regierungschef in Niedersachsen sagt, denkt er schon an die nächste Generation. Zunächst die seiner Partei: Wulff hat den 32jährigen David McAllister in der Mammutfraktion als neuen Vorsitzenden durchgesetzt. Wer sich noch erinnert, wie schwierig es für Wulff damals war, sich gegen die älteren Herren durchzusetzen, wer noch weiß, wie Wilfried Hasselmann überall hineinregierte, der sieht: Die CDU Niedersachsen hat sich verändert. Weil auch die FDP einen Youngster an die Fraktionsspitze gestellt hat und die SPD im Parlament von Sigmar Gabriel geführt wird, besteht die Hoffnung, dass hier eine neue Generation aller Parteien tatsächlich Politik für kommende Zeiten gestaltet. Und Hoffnung ist schon viel in diesen Zeiten. cas

0 Kommentare

Neuester Kommentar