Meinung : Gentechnik: Hilfreich, mehr nicht

mfk

Zum Thema Online Spezial: Die Debatte um die Gentechnik Diese Bundestags-Debatte hat die Diskussion nicht weiter gebracht. Sie war allenfalls eine Beschreibung des Ist-Zustandes. Aber auch das kann ganz hilfreich sein. Jetzt weiß man etwas genauer, welch Geistes Kind nicht nur die Protagonisten der Gen-Debatte sind. Überraschend waren die Beiträge der PDS-Politiker: Die Sozialisten sind gar nicht so restriktiv wie ihr Experte Ilja Seifert das gerne hätte. Und auch bei einigen Grünen regen sich zaghafte Widerstände gegen die Ablehnung der PID und der Forschung an embryonalen Stammzellen. Trotzdem: Die Debatte ist mit ihrem gestrigen Höhepunkt auch an einem toten Punkt angelangt. Vielleicht ist das eine Chance für den oft kritisierten Nationalen Ethikrat. Auch wenn das solide Niveau der Bundestagsdebatte eine beachtliche Hürde für das vom Kanzler eingesetzte Experten-Gremium darstellt. Jetzt muss der Ethikrat neue Argumente liefern: um die eigene Existenz zu rechtfertigen und um die Debatte eine Stufe weiter zu bringen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben