Germany's Next Topmodel : Model-Mama Heidi Klum erreicht neuen Staffel-Bestwert

Noch zwei Wochen sind es bis zum Finale von „Germany’s Next Topmodel“, doch die Gewinnerin steht schon fest: Heidi Klum. Die Model-Mama beweist mit der laufenden Staffel, wie gut sie die Spielregeln des TV-Business beherrscht.

von
Heidi Klum beherrscht die Spielregeln im TV-Business.
Heidi Klum beherrscht die Spielregeln im TV-Business.Foto: Reuters

Noch zwei Wochen sind es bis zum Finale von „Germany’s Next Topmodel“ 2013, doch die Gewinnerin steht schon fest: Heidi Klum. Am Donnerstag erreichte die Moderatorin mit ihrer Castingshow einen neuen Staffel-Bestwert. Zwei Millionen Zuschauer schalteten in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen ein, mit 18 Prozent war der Marktanteil so hoch wie nie in diesem Jahr. 2012 lag nur das Finale drüber. Damit beweist Klum erneut, wie gut sie die Spielregeln des TV-Business beherrscht.

Dabei sah es zu Beginn dieser achten Staffel von „GNTM“ fast so aus, als ob Klum ebenso ins Straucheln geraten könnte wie ihre Models auf dem Laufsteg. Klum hatte die Produktionsfirma gewechselt, mit Fotograf Enrique Badulescu einen neuen Juror geholt und versprochen, dass die Show „closer than ever“ sein sollte. Doch „GNTM“ startete Ende Februar so schlecht wie zuletzt 2006, mit einem Marktanteil von um die zwölf bis 13 Prozent kam die Sendung nur knapp über den ProSieben-Normalwert.

In den vergangenen Wochen aber legte „GNTM“ in der Gunst der Zuschauerinnen wieder deutlich zu, wohl, weil Klum auf das bewährte Rezept setzt: offensichtlich inszenierte Streitereien zwischen den Kandidatinnen hier, eine Boyband da und Klum überall, die in ihrem berühmt-berüchtigten Deutsch ihre „Mädchen“ lobt und tadelt: „Ich schick dich in die nächste Woche“, bekam Kandidatin Lovelyn beispielsweise zu hören. Klum bleibt Klum, wie sie schimpft und lacht – und das ist wohl ihr größtes Pfund im schnelllebigen Fernsehgeschäft.

Topmodel-Finale 2011 - Drei Mädels und die Modelmutti
Vor Glück geschüttelt und gerührt: Jana (m.) ist "Germany's next Topmodel". Ihre Konkurrentin Rebecca Mir (r.) gratuliert, Chefjurorin Heidi Klum (l.) bringt es auf den Punkt: "Jana hat das Gesamtpaket. Sie kann super laufen, sie hat ein super Lächeln".Weitere Bilder anzeigen
1 von 13Foto: dapd
09.06.2011 23:27Vor Glück geschüttelt und gerührt: Jana (m.) ist "Germany's next Topmodel". Ihre Konkurrentin Rebecca Mir (r.) gratuliert,...

Nicht nur in Deutschland, sondern auch in ihrer Wahlheimat USA hat sich Klum nach dem Ende ihrer Model-Karriere, die 1998 mit dem Cover für die Bikini-Ausgabe des Magazins „Sports Illustrated“ begann, zur millionenschweren Werbe-Marke gemacht. Ihre Castingshow „Project Runway“ war bereits mehrfach für den Emmy nominiert. Die Amerikaner schätzen an ihr das, wofür sie in Deutschland oft kritisiert wird: ihren Ehrgeiz und ihr glattes Sauberfrau-Image, an dem selbst die Scheidung von Seal, Ehemann Nummer zwei, nicht kratzen kann. Und wird sie von einer Kritikerin wie Komikerin Cordula Stratmann als das Gesicht einer „kaltherzigen und ekelerregenden Produktion“ bezeichnet, bringt ihr das nur mehr Aufmerksamkeit – und Quote.

Am 1. Juni, zwei Tage nach dem „GNTM“-Finale, wird Heidi Klum 40 Jahre alt. Sie wird sich kräftig feiern lassen.

16 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben