Meinung : Glanzlos

NAME

Die liberale britische Zeitung „The Independent“ aus London schreibt zu den Unwettern in Europa:

Es sieht so aus, als gebe es nur einen Menschen, der von den Überschwemmungen profitieren kann: den deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder. Das Unwetter und die Schäden haben die Aufmerksamkeit von seinem glanzlosen Wahlkampf abgelenkt. Dieser perverse politische Bonus wird entfallen, wenn es so wirkt, als kontrolliere Schröder die Hilfsaktionen nicht. Ein deutscher Kanzler mag entbehrlich sein – aber der Schaden an Kunst und Architektur im historischen Prag ist nicht einmal schätzbar.

0 Kommentare

Neuester Kommentar