Meinung : Guck nicht so blöd, küss mich!

sib

Heiratsanträge macht man eigentlich erst nach einer längeren Kennlernphase. Doch die PDS ist so frisch verliebt, dass sie bereits am Wochenende um die Hand der SPD anhielt. Und weil die Sozialisten wissen, dass dieses Angebot nicht uneingeschränkt auf sozialdemokratische Liebe trifft, locken sie mit einer Vorlage. Das neue PDS-Wahlprogramm unterscheidet sich nur marginal vom Zehn-Punkte-Programm der SPD: Die Sanierung der Landesfinanzen hat Priorität; die SPD will die Neuverschuldung bis 2009 auf Null senken, die PDS "bis zum Ende des Jahrzehnts". Klaus Wowereit sprach auf dem SPD-Parteitag von "Einschnitten und Verzichten", PDS-Haushaltsexperte Harald Wolf sagt: "Es steht ein harter Weg bevor mit harten Einschnitten." So geht es weiter durch die Bildung, die Wirtschaft und erst bei der Kultur, und-eins-und-zwei. Unter Partnern gibt es freilich auch kleine Meinungsunterschiede. Der eine mag zum Beispiel den Großflughafen, der andere will keine Hochhäuser am Alexanderplatz. Kompromisse gehören doch zu jeder guten Beziehung, nicht wahr? Mal sehen, ob die SPD kühlen Kopf behält - oder ihr Herz an die Sozialisten verliert und den gestern von der PDS vorgelegten Ehevertrag unterschreibt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben