Meinung : Gute Erholung!

-

Das Schuljahr ist zu Ende: Selten war eine Atempause so nötig. Die Schulen sind müde von der Reformflut, die nach der PisaStudie über sie gekommen und die noch lange nicht zu Ende ist. Im August geht es weiter mit den nächsten Schritten: Das Zentralabitur muss vorbereitet werden, der mittlere Bildungsabschluss, die frühere Einschulung. Das sind große Brocken. Eigentlich zu groß, wenn man bedenkt, dass die Reformbaustellen des vergangenen Schuljahrs noch nicht fertig sind. An allen Ecken hat sich gezeigt, wie groß der Schritt vom Wollen zum Können, vom Gesetzestext zur erfolgreichen Praxis ist. Beispiel Ganztagsschulen: Sie wurden festgeschrieben und finanziert, aber sind sie noch keine Erfolgsstory, denn es fehlt ein Konzept für die Zusammenarbeit von Lehrern und Erziehern. Auch bei den Vergleichsarbeiten zeigte sich, dass es nicht nur für die Schüler, sondern auch für die Behörden und Lehrer noch viel zu lernen gibt: Da sickerten Lösungen vorzeitig durch, da waren Aufgaben für die Gymnasiasten zu leicht und für die Hauptschüler zu schwer. Das alles lässt sich im nächsten Schuljahr beheben. Aber parallel laufen ja schon die nächsten Reformen an. Bleibt zu hoffen, dass diese Ferien für alle ein Erfolg werden - erholungstechnisch.sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben