Meinung : GZSZ bei Siemens

„Zu oft gewarnt“ vom 29. Juli

Nachdem Peter Löscher Siemens aus den Schlagzeilen gebracht hat, und alle Bestecher verurteilt sind, versucht der Aufsichtsratsvorsitzende Cromme mit Gewalt den Salto rückwärts: Der Pierer Zögling Kaeser soll’s werden. Mit einem Finanzvorstand statt einem technologieorientierten Vorstand zurück in die Zukunft. Warum nicht gleich Herr von Pierer? Bezahlen werden das die Mitarbeiter. Die werden entlassen, verkauft, verscherbelt.

Michael Maresch, München

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben