Meinung : Hand aufs Herz

„Thema zweiter Klasse“ v. 15. September

Das deutsche duale Gesundheitssystem (private neben gesetzlichen Krankenversicherungen) ist zwar in der Welt so einmalig nicht, dafür aber einmalig gut! Hand aufs Herz: Wer wollte sich lieber in England, den Niederlanden oder Italien als in der Heimat operieren lassen? Die Bürgerversicherung wäre ein Schritt in die falsche Richtung, weg vom Patienten, zurück in die Staatsmedizin. Mit Ärzten als Angestellte der Krankenkassen und Patienten als Bittsteller. Die alternativ- und konkurrenzlose Einheitsversicherung würde uns nach Kassenlage diktieren, welche Medizin sie zukünftig noch erstatten und zulassen will.

Dr. Raimund Stammeier,

Berlin-Zehlendorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben