Meinung : Hau weg den Frust

HARALD SCHMIDT JETZT AUCH MONTAGS

-

Das wird bitter für Sabine Christiansen und ihre Politikerrunde am Sonntag. Harald Schmidt hat versprochen, dass er sich persönlich um den ARDPolittalk am Sonntagabend kümmern wird – in seinem Late-Night-Talk, den er ab 30. Juni auch montags abhalten wird. Die Westerwelles und Münteferings und auch Sabine C. werden weniger zu lachen haben als die Zuschauer. Harald Schmidt setzt mit seiner künftigen Fünf-Tage-Woche zwei Zeichen. Alle müssen für den Aufschwung mehr arbeiten in Deutschland – Harald Schmidt entdeckt den Helmut Schmidt in sich. Alle müssen, wenn sie richtig geschuftet haben, auch richtig entspannen. Dafür sorgt der Entertainer Schmidt, der den Frust, den Ärger eines Tages noch vor der Bettruhe zur Abführung bringt. Schmidt ist Klärwerker. In seiner Sendung wird geschieden, was geschieden werden muss, alles kommt sehr viel klarer hinten raus: der Wahnsinn, der Unsinn, der Schwachsinn von Politik, Prominenz und Proleten. Schmidt sorgt für Hygiene im Haushalt der Gefühle und Gedanken. Wir lachen und sind froh, dass die anderen verlacht werden. Wenn schon keine Freude im Leben, dann wenigstens Schadenfreude! Wird es jetzt besser in Deutschland? Nicht unbedingt. Aber wir werden besser damit zurechtkommen. Jetzt auch am Montag. jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar