Meinung : Herdentrieb

-

Nichts wie weg! Das denken sich derzeit viele Anleger, nicht nur an den deutschen Börsen. Aus Angst vor steigenden Zinsen und weiteren Kursverlusten verkaufen sie ihre Aktien und machen dabei oft noch Gewinn. Denn der Kursrutsch der vergangenen Wochen war zwar gewaltig, er hat aber gerade einmal das Plus der ersten vier Monate des Jahres weggewischt. Wer vor ein oder zwei Jahren eingestiegen ist, dürfte momentan immer noch mit einem Gewinn rauskommen. Die Verunsicherung ist trotzdem da. Dass sie so plötzlich kam, ist ein typisches Börsenphänomen: der Herdentrieb. All das, was die Kurse jetzt fallen lässt, hat sich bereits in den vergangenen Monaten angedeutet, es wollte nur niemand sehen. Steigende Zinsen, hoher Ölpreis? Kein Problem, solange es aufwärts geht, ist die Stimmung gut, die Gier groß und Zweifler sind nicht gerne gehört. Jetzt haben die Zweifler die Oberhand gewonnen und alle springen auf ihre Seite. Zwar sind die Unternehmensgewinne immer noch hoch und deutsche Aktien niedrig bewertet, diese positiven Faktoren haben die Anleger aber vergessen. Solange sie sich nicht wieder daran erinnern, wird es weiter abwärts gehen. stek

0 Kommentare

Neuester Kommentar