Meinung : Hessen-CDU: Zu allem fähig

cas

Die Zeit der Jahresrückblicke naht, und bei einem genauen Blick zeigt sich: Roland Koch ist immer noch im Amt. Im Januar begann die Spendenaffäre der CDU Hessens mit Millionen Mark auf schwarzen Konten, und Koch kündigte brutalstmögliche Aufklärung an. Im Februar dann wurde der Minsterpräsident selbst aufgeklärt und einer Unwahrheit überführt. Aber nichts hat ihm etwas anhaben können. Die Liberalen an seiner Seite, ohnedies nur winzig knapp in den Landtag gewählt, sind in den letzten Monaten politisch-moralisch zu Zwergen geschrumpft; auch der Bundesvorsitzende, der Hesse Wolfgang Gerhardt, hat sie nicht Mores lehren können. Im Gegenteil, Koch hat eisern gelächelt und gehandelt. In bedrängter Lage ist er zum Gegenangriff übergegangen: Rufmordkampagne, ruft er und erklärt die Affäre jetzt, zum Jahresende, für beendet. Das ist der brutalstmögliche Umgang damit. Und zeigt, wozu Koch fähig ist - Kanzlerkandidat der Union zu werden. In einem der kommenden Jahre.

0 Kommentare

Neuester Kommentar