Meinung : „Ich kann Politik …

Stephanie Nannen

… interpretieren.“

Hat Gott Mitglieder? Hat er einen Verein, dem man beitreten könnte und dann wäre alles besser? Nein. Sprecher hat er, die denen, die an ihn glauben, seine Kunde überbringen sollen. Einer von diesen Sprechern war Lutz Mohaupt, der 62-jährige Hauptpastor der St.-Jacobi-Gemeinde in der Hamburger Innenstadt. Der wechselt jetzt den Herrn. Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust (CDU) will er als Sprecher dienen, als Senatssprecher um genau zu sein, obwohl er bei den Christdemokraten auch nicht Mitglied ist.

Ob die Politik plötzlich fromm wird, ist eher zweifelhaft. Mohaupt ist ein lebenslustiger, der Gesellschaft zugetaner Mann, der alles ein wenig anders macht. Ob das lediglich sein Prinizip ist, oder er bestem Glauben folgt, ist dabei nicht entscheidend. Er kritisierte die nordelbische Kirchenleitung wegen ihrer Finanzpolitik. Dass Läden selbstverständlich am Tage des Herrn öffnen sollten und Volksentscheide genauso in der Kirche ihren Platz hätten, meinte er. Die „Church-Card“ als Zahlungsmittel auch für Spenden schuf er für seine Kirche. Und überraschte die Hamburger damit nur deshalb nicht, weil sie ihn – nun mehr als 24 Jahre – als offenen, unkonventionellen Hauptpastor kennen.

Er habe immer nur die Worte der Bibel in die Welt tragen und übersetzen wollen, sagte der Pastor. Und ist damit wohl bestens gewappnet. Auch wenn er versprach, nur noch Senatssprecher zu sein. Und sonst gar nichts.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben