Meinung : Immer mehr Täter

-

Ich war’s, ich war’s, ruft der Mann immer wieder, doch die Ermittler winken gelangweilt ab: kann nicht sein. Kino-Slapstick einer groben Justizklamotte? Nein, einer der ganz realen Art. Die Brandenburger Staatsanwaltschaft, die im Fall Ermyas M. ermittelt, hat sich genau so verhalten. Anstatt der Selbstbezichtigungen eines Schweizer Bürgers nachzugehen, spekulierten die Ermittler über dessen Glaubwürdigkeit und warteten ab, dass von anderer Seite Belege für dessen Täterschaft geliefert werden. Deshalb ist der Schweizer auch dreieinhalb Monate nach dem Überfall auf den Deutsch-Äthiopier noch nicht vernommen. Die Staatsanwaltschaft eine objektive Behörde, die jedem Hinweis nachgeht, der zur Aufklärung einer Straftat beitragen kann? Da müssen wir wohl umlernen. Ob für die haarsträubende Schlamperei nun Faulheit oder Dummheit verantwortlich sind – für die Öffentlichkeit ist das egal. Als nach der Tat Bundesanwalt Nehm die Ermittlungen an sich zog, war man in Brandenburg vergrätzt. Eines steht nun fest: Seitdem die Ermittlungen wieder in Brandenburg geführt werden, ist offenbar gar nichts passiert. gn

0 Kommentare

Neuester Kommentar