Meinung : In eisige Höhen

-

Frankreichs Präsident sticht jeden Tag aufs Neue diejenigen aus, die meinen, nun könne er keine neuen Rekordhöhen in Richtung Opportunismus und gemeiner Schamlosigkeit mehr erklimmen. Die letzte Woche zeigte einen Präsidenten, der auch nicht vor Kriecherei gegenüber der Volksrepublik China als größtem Despoten der Welt zurückschreckt, wenn das kurzfristigen französischen Interessen dient. Und jetzt hat Chirac auch noch seinen früheren Ministerpräsidenten Juppé in den Himmel gelobt, nachdem dieser wegen Korruption verurteilt worden war.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben