INS BILD GESETZT : 65 000 km h

Der Meteorit, der am Freitag in Russland 1200 Menschen verletzte, ist etwa 20 Kilometer über der Erde zerbrochen. Die meisten Schäden am Boden seien durch die Druckwelle und nicht durch

die Trümmerteile selbst verursacht worden, teilte die amerikanische Raumfahrtbehörde Nasa am Samstag mit (links der Einschlag

in einem zugefrorenen See). Der Himmelskörper habe mit einer Geschwindigkeit von 18 Kilometern in der Sekunde die Atmosphäre getroffen. Mit fast 65 000 Kilometern in der Stunde war er damit 30-mal so schnell wie

eine „Concorde“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben