INS BILD GESETZT : Der Markt macht’s

„It’s the economy, stupid.“ Mit diesem Spruch zog Bill Clinton in den US-Wahlkampf. 1992 war das, aber für Obama gilt der Satz nicht weniger. Beobachter sind sich einig: Ob sich

der Mitbewerber nun als diplomatisches Trampeltier entpuppt oder nicht, ist weniger wichtig als die Frage, wie es wirtschaftlich läuft für die USA während des Wahlkampfes. Der Markt entscheidet, mal wieder. Er macht den Preis, und wahrscheinlich auch den Präsidenten. An diesem Verkaufsstand bei

einer Wahlkampfveranstaltung kriegt man gleich zwei Obamas für fünf Dollar.

Ist das nun Wucher oder ein Schnäppchen?

Die Amerikaner haben die Wahl.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben