INS BILD GESETZT : Enge Fluchten

Foto: AFP

Kohls Mädchen in Kohls Bungalow. Angela Merkel besuchte am Wochenende gemeinsam mit Bundespräsident Joachim Gauck bei einem Tag der offenen Tür in Bonn den Kanzlerbungalow. Mit seinen großzügigen Fensterflächen

einst als Symbol

für die Weltoffenheit des neuen Nachkriegsdeutschlands konzipiert, verbinden Jüngere das Gebäude

vor allem mit der Ära Kohl, der hier mit 16 Jahren am längsten lebte.

Die Kanzlerin jedenfalls schaut,

als dräue der Geist des Alten

in den holzvertäfelten Fluchten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben