INS BILD GESETZT : Freunde fürs Leben

Der ehemalige US-Basketballstar und Exzentriker Dennis Rodman präsentiert bei der Rückreise aus Nordkorea am Pekinger Flughafen Fotos seines zweiten Treffens mit Kim Jong Un. Den nordkoreanischen Diktator nannte der schillernde Rodman „Freund fürs Leben“.

Auf die Frage, ob er auch über

den in Nordkorea festgehaltenen US-Bürger Kenneth Bae gesprochen habe, flippte Rodman aus. „Es ist nicht meine Aufgabe, über Kenneth Bae zu sprechen“, brüllte er,

„fragt Obama danach, fragt Hillary Clinton, fragt diese Arschlöcher.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben