INS BILD GESETZT : Gestalttherapie

Foto: dpa

Der Schauspiellehrer Lee Strasberg entwickelte das Konzept der Stuhlentspannung. Dabei sitzt der Schauspieler auf dem Stuhl. Hollywood-Legende Clint Eastwood aber sprach auf dem Parteitag der Republikaner mit dem Stuhl. Er tat so, als ob Präsident Barack Obama dort säße. Das ist nicht Strasberg, sondern eine Technik der Gestalttherapie: Bei dem „leeren Stuhl“ stellt sich der Patient eine Person vor, mit der er noch etwas zu klären hat. Anders als bei der Therapiesituation hat Eastwoods fiktiver Gesprächspartner inzwischen aber geantwortet. Obama twitterte ein Bild von sich auf einem Stuhl im Weißen Haus: „Dieser Stuhl ist besetzt.“

1 Kommentar

Neuester Kommentar