INS BILD GESETZT : Heilige Kühe

Foto: dpa

Am Samstag war Philipp Rösler in Neu Delhi und seine Stadtführerin hieß Navina Jafa. Wie es sich in einem hinduistischen Land gehört, sprach sich Rösler in Bezug auf den Koalitionsgipfel am Sonntag gegen einen „Kuhhandel“ aus. Bei dem heißt seine Stadtführerin Angela Merkel und die gab gleichzeitig

die Devise aus: „Differenzen nicht zudecken, sondern sich auf Augenhöhe begegnen.“ Dabei bezog sich jedoch nicht auf die Beziehung zwischen der CDU und Röslers FDP, sondern allgemein auf die zwischen den großen Religionen. Konkret zum Hinduismus sagte

die Kanzlerin nichts.

0 Kommentare

Neuester Kommentar