Meinung : Instabile Gesellschaft

-

Je eher der Irak seine eigene, demokratisch gewählte souveräne Regierung hat, desto besser. Aber die Ankündigung des USZivilverwalters Paul Bremer, dass Mitte nächsten Jahres gewählt werden kann, sind ziemlich optimistisch. Sicherheitsbedenken sind nur eines von vielen Hindernissen, die überwunden werden müssen, wenn das ehrgeizige Ziel erreicht werden soll. Derzeit vergeht kaum ein Tag, ohne dass Iraker oder amerikanische Soldaten getötet oder verwundet werden. In vieler Hinsicht bleibt der Irak eine zutiefst instabile Gesellschaft. Es ist schwierig, sich angesichts der derzeitigen Umstände einen freien, fairen und sicheren Wahlkampf vorzustellen. Aber vielleicht hat sich die Lage ja bis zum kommenden Frühling gebessert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben