Meinung : Investieren

-

Einiges deutet darauf hin, dass Bouteflika grobe Manipulationen gar nicht nötig hatte, um zu triumphieren. Erstens hatte die alles andere als unabhängige Justiz im Vorfeld dafür gesorgt, dass zwei ernst zu nehmende Widersacher des Präsidenten gar nicht als Kandidaten zugelassen wurden. Zweitens hinderte dieselbe Justiz die frühere Einheitspartei Front de libération nationale daran, ihren Generalsekretär Benflis im Wahlkampf zu unterstützen. Drittens bescherte der höhere Erdölpreis Algerien in den letzten Jahren ein kräftiges Zusatzeinkommen, das Bouteflika in Form von Infrastrukturprojekten und staatlichen Leistungen unters Volk brachte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben