Meinung : Iran und Ägypten

-

Neun Monate nach dem IrakKrieg zeichnet sich der Umbau des Nahen Ostens ab, so wie von den amerikanischen Neokonservativen gewünscht. Teheran hat in der Irak-Frage die gemeinsamen Interessen mit den USA wiederentdeckt und verstärkt nun die Gesten der Öffnung. Eingekreist von proamerikanischen Regierungen, muss Iran daran gelegen sein, die Ereignisse in der Region wieder in den Griff zu bekommen. So gesehen dürfte ein wieder aufgenommener Dialog mit Ägypten, dem wichtigsten arabischen Land, für Iran ein Dreh- und Angelpunkt sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben