Meinung : Italienischer Prozess

-

Zeit zum Handeln bleibt nicht mehr viel. Weniger als zwei Monate oder 50 Tage, um genau zu sein. Dann am 4. Juli werden Silvio Berlusconi und EUKommissionspräsident Romano Prodi sich die Hände schütteln zum Beginn der halbjährigen EU-Präsidentschaft Italiens. In Rom steht daher jetzt ein Gesetz auf der Tagesordnung, das Prozesse gegen hohe Staatsbedienstete aussetzen soll. Das ist ein gangbarer Weg. Denn eine Sache ist doch klar: Wenn die italienische EU-Präsidentschaft ein Reinfall werden sollte, wäre das ein Schlag mit dem Vorschlaghammer, und den Schaden hätte – Italien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben