Meinung : Kein Grund zur Klage

-

Die größten deutschen Unternehmen zahlen ihren Aktionären für das Geschäftsjahr 2004 so viel Dividende wie zuletzt vor fünf Jahren. Fast 15 Milliarden Euro schütten die 30 DaxKonzerne aus – 40 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Nach glänzenden Gewinnen nun strahlende Gesichter: Es geht was am Standort Deutschland. Tatsächlich? Gemessen an den öffentlichen Klagen deutscher Vorstandschefs über die miserablen Rahmenbedingungen, die hohen Kosten und das schwache Wirtschaftswachstum, scheint einiges zu gehen. Die Gewinne der Dax-Unternehmen sind 2004 um 117 Prozent gestiegen. Gemessen an dem, was die Beschäftigten davon haben, geht am Standort Deutschland allerdings wenig. Der Gewinnsprung ist nicht zuletzt gelungen, weil viele Konzerne massenweise Personal in Deutschland abgebaut und Umsatz ins Ausland verlagert haben. Und: Eine hohe Ausschüttung kann auch Ausdruck von Fantasielosigkeit sein. Wer seine Überschüsse auszahlt, statt zu investieren, schmälert die Gewinne von morgen. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar