Meinung : Kein Recht auf Drohung

-

Die USA haben letztendlich weder im Irak noch in Nordkorea das Recht, einseitige Drohungen auszustoßen. Durch seine jüngsten Aktionen und Unterlassungen in Sachen Nordkorea hat George W. Bush eine Entwicklung in Gang gesetzt, die langfristig eine Schwächung des Bündnisses mit Südkorea und des gesamten strategischen Einflusses der USA in der Region zur Folge haben könnte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben