Meinung : Klare Worte

„Warum wir Wowereit gegen eine Ziegenherde tauschen könnten“ vom 28. Mai

Muss denn erst ein ausländischer Journalist den Berlinern so klar die Augen öffnen. Es ist schon erstaunlich, dass ein Korrespondent der „Times“ die Dinge so beim Namen nennt. Es fehlten nur noch: Zitat „Die Regierung bin ich“ und „Berlin ist nicht Haiti“. Herr Wowereit hätte auch anstatt Haiti Mexiko sagen können, hat er aber wohlweislich nicht. Berliner, erinnert euch!

Dergleichen Kritik ist mir bisher so direkt in Ihrer Zeitung nicht aufgefallen oder ich war da immer im Urlaub? Jedenfalls haben Sie lobenswerterweise den Kommentar von Roger Boyes gedruckt.

Wolfgang Bonin, Berlin-Lichterfelde

Selten über eigentlich ärgerliche Tatsachen so herzhaft gelacht!

Wolfgang Straube, Berlin-Lichterfelde

0 Kommentare

Neuester Kommentar