Meinung : Klingt doch toll, oder?

-

Jetzt fragen sich natürlich alle: Hätte man wissen müssen, dass Toll Collect eine hilflose ChaosTruppe ist? Die Antwort ist einfach und lautet: ja. Sehen wir uns einfach mal den Namen an. So heißen Verlierer, so was erfinden Verlierer. Nehmen wir den Ex-Bahnchef Johannes Ludewig, den Gründer des Info-Points, weg. Ron Sommer, der im Welteroberungsrausch praktisch jede deutsche Vokabel verboten hat – weg. Und Gerhard Mayer-Vorfelder, unter dessen Aufsicht der DFB das Home- und das Away-Shirt schaffen durfte, sieht auch nicht mehr sehr gut aus. Nun also Toll Collect. Toll klingt toll, werden die Erfinder gedacht haben, viel besser als Maut, und das mit Collect erinnert irgendwie an die mildtätige Klingelbeutelei der Kirche, nicht wahr? Doch da hätte man schon misstrauisch werden müssen, denn auch die Kirchen haben ja immer größere Mühe beim Mauteintreiben. Und wie sind die Aussichten? Gar nicht toll. Toll Collect hat sich personell verändert und teilt mit, der neue Mann, der demnächst den Vorsitz des Advisory Council übernehme, sei schon seit einiger Zeit als Senior Advisor tätig. Hm. Was mag ein Senior Advisor tun? Hilft er Senioren über die Mautstraße? Ist er eine Art Rentenberater? Achtung, Herr Stolpe: Bei Toll Collect bereiten sie sich schon heimlich auf den Ruhestand vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben