Meinung : Knapp daneben

-

Es wurde Zeit, dass sich das Parlament mit den ernsten Dingen des Lebens befasst. Die Forderung dreier Abgeordneter des Sportausschusses, Bundestrainer Jürgen Klinsmann vor den Bundestag treten, um ihn dort sein Konzept erklären zu lassen, ist nur zu begrüßen. Dringend geboten ist auch eine Bundestagsdebatte zum Thema Kahn oder Lehmann. Das Schicksal des deutschen Fußballtores darf nicht mehr allein in den Händen eines Trainers liegen. Huth rein oder raus, auch das muss erörtert werden, schließlich stehen wir Deutschen am Scheideweg. Wohl und Wehe der Nation stehen auf dem Spiel, in weniger als hundert Tagen entscheidet sich bei der Fußball-WM, ob diese Nation, dieses Volk weiter existieren kann. Ein Krisenstab muss seine Arbeit aufnehmen, Bundeskanzlerin Angela Merkel ihn anführen, es muss jetzt alles schonungslos auf den Tisch. Wir sind ein untergehendes Volk, wir haben ein Fußballspiel verloren. Die Zersetzung hat schon angefangen: Drei gewählte Vertreter des Volkes haben den Verstand verloren.uem

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben