Meinung : Kulturrevolution

NAME

Zur Situation vor der Bundestagswahl schreibt auch die österreichische Zeitung „Der Standard“:

Die Abwahl von Gerhard Schröder und der ersten rot-grünen Bundesregierung, so wird man später vielleicht sagen, hat sich Anfang August entschieden: Mit der Veröffentlichung der jüngsten Arbeitslosenzahlen und der gleichzeitigen Demontage der Hartz-Kommission, welche eine Arbeitsmarktpolitik ersinnen sollte, die der unbekannt gebliebene Bundeswirtschaftsminister nicht zu entwerfen vermochte. Das Ende von Schröder wäre eine politisch-kulturelle Revolution für Deutschland, wo Parteien nicht unter zehn Jahren zu regieren pflegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben