KURZ & BÜNDIG : KURZ & BÜNDIG

VERGLEICHE

„Wundertüte / Bernd Matthies über die

Begehrlichkeit der Laubenpieper“

vom 6. August

Der Vergleich von Äpfeln und Birnen ist dem Restaurantkritiker erlaubt, wenn nicht sogar Pflichtübung. Der Vergleich zwischen Grundeigentum und der Nutzung von Pachtland nach dem Bundeskleingartengesetz ist in der formulierten Version polemisch: Die Nutzung ist gesetzlich stark beschränkt und reguliert. Sie kann jederzeit beendet werden. Investitionen werden nicht erstattet. Bestimmte Nutzungsarten sind gesetzlich untersagt (Dauerwohnen, von Resten des Einigungsvertrages in Ausnahmen mal abgesehen). Obwohl kein Eigentum erworben wird, ist bei Parzellenzuweisung z. B. Grunderwerbssteuer fällig. Gut, und jetzt einmal polemisch zurückgeschossen: Einige auch Ihrer Mitarbeiter werden sicher Kraftfahrzeuge besitzen, mit denen sie kostenlos Straßenland in teurer Citylage nutzen, indem sie sie parken. Wann kommt also endlich die flächendeckende Abgabe an die Autofahrer, die so teuerste Flächen billig nutzen, für die sich andere ein halbes Leben krummlegen müssten?

Günter Richter, Berlin-Friedenau

NAHOST

„Das Ramallah-Syndrom“ vom 3. August

Im von Israel besetzten Westjordanland tobt das Leben, während im Gazastreifen Armut herrscht! Das gibt einem zu Denken!

Rosa Hoffmann, Berlin-Halensee

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben