KURZ & BÜNDIG : KURZ & BÜNDIG

CSU

„Seehofer gegen Guttenberg“

vom 30. Oktober

Die CSU ist gut beraten, sich auf ihre traditionellen Werte zu besinnen und sich aus der erfolglosen Berliner Koalition zurückzuziehen. Merkel und Konsorten haben durch ihre opportunistische und links-liberalistische Haltung nicht nur die CDU zerstört, sondern tragen auch durch oft falschen Aktionismus zum Niedergang unseres Volkes bei. Frau Merkel ist keine Macherin, sondern eine Kaputtmacherin. So trägt sie auch mit den von ihr forcierten fast 1 Billion Euro hohen Bürgschaften für bankrotte Länder zum Untergang des Euro bei. Die bürgerlichen Parteien CDU und CSU haben nur eine Zukunft, wenn sie zu Guttenberg zum Bundeskanzlerkandidaten küren. Herbert Gaiser, München

FUSSBALL

„Die FIFA schämt sich“ vom 21. Oktober

Die Damen und Herren vom Exekutivkomitee schämen sich bestimmt darüber, dass sie alle keine weißen Westen haben. Die Frage ist nur, wie lange sie sich schämen. Wetten dass beim nächsten großen FIFA-Event sich keiner mehr schämt. Damit geht es wieder nach dem Motto: Es gibt viel zu verdienen, packen wir es an. Es ist doch so, Herr Blatter, oder etwa nicht? Amaranch lässt grüßen.Wolfgang Krämer, Berlin-Buckow

ATOM

Zu Störfall im Parlament

vom 29. Oktober

Der Schlagabtausch hat doch eines gezeigt: es wird nur so juristische Interventionen hageln. Normenkontrollklagen, Kartellbeschwerden der Stadtwerke und jede Menge Klagen vor den Verwaltungsgerichten. Keine stabilen Rahmenbedingungen für die Energiezukunft des Industriestandortes Deutschland!Christian Lukner, Bonn

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben