KURZ & BÜNDIG : KURZ & BÜNDIG

CHRISTLICHKEIT

„Zuflucht im Nachbarland / Die Türkei nimmt viele irakische Christen auf – während Europa sich abschottet“

von Susanne Güsten vom 1. Dezember

Wie Sie berichten, hat die Innenministerkonferenz erst kürzlich den Antrag Berlins, 2500 verfolgte Christen aus dem Irak aufzunehmen, abgelehnt. Im Irak werden jeden Tag Christen ermordet. Es ist ein beschämendes Armutszeugnis des christlichen Europas und Deutschlands, die verfolgten Christen aus dem Irak ihrem Schicksal zu überlassen, erbarmungslos. Die Regierungspartei nennt sich christlich. Ist das noch Verpflichtung?

Dr. Hans-Jürgen Schulze-Eggert,

Potsdam

UMFRAGEN

„Schöne Bescherung für Wowereit“

vom 10. Dezember

Frau Künast verliert an Zustimmung wegen ihrer Äußerungen zu Tempo 30, Verbeamtung der Lehrer, Flughafenplanung. Betrunkene sagen im Suff die Wahrheit, Politiker in unbedachten Momenten.

Bernd Wegner,

Berlin-Baumschulenweg

BAHN

Zum Winterchaos in Deutschland

Das Winterchaos bei der Bahn führt zu beträchtlichem Ungemach für die Kunden. Dreist aber will es anmuten, wenn die Bahn Fahrscheine kontrollieren läßt, während die Züge bereits massiv Verspätung haben und dazu festsitzen. Das läßt sich nur so verstehen: Die Bahn will sich ihrer Einkünfte bei den Fahrgästen vergewissern, obwohl sie genau weiß, dass sie ihren eigenen Teil des Beförderungsvertrages nur unzulänglich erfüllt.

Dr. Peter Krahé, Berlin-Schlachtensee

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben