KURZ & BÜNDIG  :  KURZ & BÜNDIG 

SCHLAFLOS IN BERLIN

„Probleme durch Umstellung auf Sommerzeit“ vom 25. März

Ich finde, 30 Jahre Stress mit der Sommerzeit sind genug: Morgens ist es unzeitgemäß kühl und abends raubt einem die lange Helligkeit mit Sonnenschein den Schlaf! Auch ein volkswirtschaftlicher Nutzen wird nicht mehr erkannt, denn Energie sparen sollte doch heute wohl anders erfolgen, oder? Also, bitte ab 30.10. 2011 Winterzeit for ever!

Erika Deppe, Berlin- Wilmersdorf

AUSGESTRAHLT

„Atom-Affäre kostet BDI-Chef den Job“ vom 26. März

Der Rücktritt von Herrn Schnappauf wegen einer angeblichen Indiskretion kann doch nur bedeuten, dass das infrage stehende Protokoll mit der Aussage des BM Brüderle zutreffend ist. Ferner kann der Rücktritt bedeuten, dass der BDI oder auch Herr Schnappauf hier einen Vorwand gefunden haben, ein personelles Problem zu lösen.

Klaus Kiesler, Berlin-Frohnau

MITTENMANG

„Grüne wollen neue Mitte sein“ vom 29. März

Meines Erachtens sind die Grünen schon lange in der "Mitte" angekommen. Dazu braucht man sich nur einmal anzugucken, aus welchem Klientel sie in Berlin ihre Wähler rekrutieren. Es sind die Besserverdienenden, zuweilen etwas spießigen Öko-Eltern aus Prenzlauer Berg. In diesem Punkt zumindest sind die Grünen von der FDP nicht mehr unterscheidbar.

Oliver Kriebel, Berlin-Köpenick

AUSGEBREMST

„Bisschen komische Stimmung hier“ vom 28. März

Ich kann ja verstehen, dass, wenn man 3:0 führt, etwas das Tempo heraus- nimmt, weil man am kommenden Samstag seinem Arbeitgeber wieder zur Verfügung stehen will. Aber ich verstehe die Zuschauer noch besser. Sie hätten in dem Bericht mal erwähnen sollen, wie viel Eintritt so ein Fan für dieses Spiel bezahlt hat, und wie viel Herr Schweinsteiger so im Monat verdient (Entschuldigung — bekommt ).

Helmut Berger, Berlin-Frohnau

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben