KURZ & BÜNDIG : KURZ & BÜNDIG

KOMPROMISSLOS

„Rot-Grün zerlegt sich“ vom 6. Oktober

Man kann das Ganze aus zwei Perspektiven betrachten: Entweder sind die Grünen standfest geblieben, weil sie den Bau der Autobahn strikt ablehnen.

Oder die Grünen sind in Berlin einfach nicht regierungsfähig, weil sie zu den Themen Umwelt und Verkehr nicht bereit sind, Kompromisse einzugehen. Sieger ist in jedem Fall Klaus Wowereit.

Erio Alexander Tsuchiya,

Berlin-Dahlem

VERSTÄNDNISLOS

Seit dreißig Jahren Grün gewählt

von Ratzmann/Künast ausgezählt

agier’n wie kleine Amateure

der Wähler schaut jetzt in die Röhre.

Für ein paar Meter Autobahn

auf der mal E-Mobile fahr’n

verkauft Ihr Eure Wählerschaft

und bringt uns schwarz-rot über Nacht.

Ihr braucht nicht mehr auf mich zu warten,

wenn Ihr mich sucht, bin bei’n Piraten.

Raimund Karbowiak,

Berlin-Charlottenburg

OH, DU FRÖHLICHE ...

„Weihnachtsgeld für Beamte steigt“

vom 6. Oktober

Im Wirtschaftsteil schreiben Sie, dass das Weihnachtsgeld für Beamte ab 2012 steige. Künftig erhalten Beamte wieder 60 Prozent eines Monatslohnes als Weihnachtsgeld.

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass wir nach der sogenannten Föderalismusreform in Deutschland für die Beamtinnen und Beamten kein einheitliches Beamten-, Besoldungs- und Versorgungsrecht mehr haben, sondern 17 unterschiedliche Rechtssysteme (16 Bundesländer plus Bund).

Die Meldung betrifft lediglich die Bundesbeamten. Die Beamten in Brandenburg oder Niedersachsen bekommen beispielsweise überhaupt kein Weihnachtsgeld mehr.

Klaus Sadowski, Berlin-Steglitz

Als Landesbeamter in Berlin werde ich wie in den Jahren zuvor auch in Zukunft nur zehn Prozent meines Bruttogehalts als Weihnachtsgeld bekommen. Denn die für das Land Berlin beschäftigten Beamten gehören ausweislich eines Artikels einer Fachzeitschrift (LKV 2011, 193ff.) zu den am schlechtesten bezahlten Dienstkräften Deutschlands.

Norbert Eger, Berlin-Wannsee

0 Kommentare

Neuester Kommentar