KURZ & BÜNDIG : KURZ & BÜNDIG

AUSGEZEICHNET

„Der neue Comedy-Star“ vom 24. Oktober

Herrn Stuttmann ist mit der Karikatur ein Höhepunkt gelungen; strich- und punktgenau in Form und Inhalt.

In der Hoffung auf weitere karikaturistische Kunstwerke auf Seite 8 verbleibe ich in diesem Fall mit einem herzhaften Lachen.

Christian Bühl, Salzgitter

SKRUPELLOS

„Rot sehen – und schnell noch Gas geben“ vom 7. November

Schön, dass Sie das Thema aufgreifen! „Bei Grün kannst du über die Ampel gehen“ – das kann ich meinen Kindern so nicht mit auf den Weg geben. Ich bin fassungslos darüber, wie skrupellos viele Autofahrer und Autofahrerinnen dem Rot keine Beachtung mehr schenken. Zudem beobachte ich zunehmend, dass selbst BVG-Busse bei Dunkelrot noch mal richtig Gas geben. Das halte ich für äußerst verantwortungslos.

Heiner Kirch, Berlin

FEHLFARBEN

„Die perfekte Welle“ vom 5. November

Ihren ausführlichen und informativen Artikel über die Berliner Verkehrsampeln finde ich ärgerlich, weil das wichtigste Problem der Ampelschaltung nicht einmal erwähnt wird: die gleichzeitige Grünphase für Fußgänger und Radfahrer sowie für die nach rechts abbiegenden Autofahrer.

Natürlich ist ein möglichst unbehinderter Autoverkehr anzustreben, dafür dürfen aber nicht immer wieder Tote und Verletzte in Kauf genommen werden. Auch die besten Rückspiegel helfen nicht viel weiter. Darüber sollten die sechs Verkehrsingenieure nachdenken. Das Sicherste wäre eine „Fußgängerphase“ mit rundum Rotlicht für alle Kraftfahrzeuge.

Dr. Dieter Mrowinski, Berlin-Gatow

Ich bewundere Ihren Mut, die Berliner Ampelschaltung ein „Meisterwerk der Planungskunst“ zu nennen, da die Mehrzahl Ihrer Leser Autofahrer sind und täglich das genaue Gegenteil erfahren.

Die grafischen Darstellungen der Ingenieure mögen künstlerisch und bedeutend sein – mit flüssigem Verkehr haben sie wenig zu tun.

Berliner wie Auswärtige staunen täglich aufs Neue, wie effektiv sich Bewegung auf der Straße stoppen lässt.

Peter Brünner, Berufskraftfahrer,

Berlin-Steglitz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben